_ Das Buch zum Beipackvideo ist ein Konzept zur Erstellung informativer Videoclips, den „Beipackvideo“. Der Betrachter soll durch die Rezeption der Clips mehr Lernen als von herkömmlichen Musikvideos.

_ Musikvideos sind Träger und Vermittler von musikbegleitenden Informationen, wie zum Beispiel Kleidungsstile, Musikstile, Gesten und Verhaltensweisen. Wenn Zuschauer diese Informationen gut erinnern und nachahmen können, können sie auch andere Informationen, die Ihnen in Kombination mit Musik aufbereitet werden besser erinnern als ohne Musik.

_ Aufgrund der kulturellen Bekanntheit von Musikvideos und, sowie der guten Distributionswege eignen sie sich gut als Träger und Vermittler von Informationen. Dabei profitieren alle an der Produktion Beteiligten von einer erfolgreichen Informationsvermittlung, denn der positive Eindruck/Lerneffekt fällt auf sie alle zurück.

_ Die Kombination von bewegten Bildern mit Musik, erleichtert dem Zuschauer die Aufnahme der dargestellten Information und fördert die spätere Erinnerung an diese und somit auch den Lerneffekt.

_ Das Beipackvideo kann orts-, produkt- oder situationsspezifisch, aber auch allgemein produziert und eingesetzt werden. Weil es rezipientenorientiert gestaltet ist, sich aber trotzdem an der Ästhetik von Musikvideos orientiert, erleichtert das Beipackvideo dem Zuschauer das Erlernen und Verstehen komplexer Informationen und Zusammenhänge.
     
   

    © Kristin Enseling. Alle Rechte vorbehalten. Impressum. Copyright.